Musikstücke in der Probenmappe
Musikstücke in der Probenmappe

Musikalische Früherziehung

 

 

„Warum spielte Einstein Geige?“

oder

„Vom Nutzen der Musikalischen Früherziehung“

 

 

Wie vielleicht die Wenigsten wissen, war Albert Einstein ein begeisterter Geigenspieler, auch wenn er damit nicht berühmt geworden ist.

 

Aber warum gerade besonders intelligente Menschen oft auch musikalisch begabt sind – oder umgekehrt, warum gerade musikalisch begabte Menschen besonders intelligent sind - , das wurde bereits genauer untersucht.

 

Herausgefunden hat man, dass Musiker/ Musikerinnen eine besondere Hirnstruktur haben, dass Kinder, die vor dem 7. Lebensjahr ein Instrument erlernen, eine höhere Intelligenz entwickeln und im kreativen Denken und in der Kommunikationsfähigkeit anderen Kindern voraus sind.

 

Wenn wir sehen, welche Bereiche in der Musikalischen Früherziehung gefördert werden, ist dies nicht weiter verwunderlich:

 

♫ Rhythmusgefühl:

• in Liedern, Sprechversen, Rhythmusübungen

♫ Sensibilisierung des Gehörs:

• durch vielfältige Klangerfahrungen

♫ Kreativität:

• durch Experimentieren mit Stimme, Rhythmus und Musikinstrumenten

♫ Grobmotorik:

• in Bewegungsliedern, Tänzen, Singspielen

♫ Feinmotorik:

• im Umgang mit den Körperinstrumenten,
   Rhythmusinstrumenten, beim Malen

♫ Sozialverhalten:

• erstes Agieren in der Gruppe bei den „Kleinen“,
   Absprechen und sich in die Gruppe integrieren bei den „Größeren“

♫ Sprache:

• in Liedern und Sprechversen mit ihren Wiederholungen,
   beim Besprechen eines Themas

♫ Konzentrationsfähigkeit:

• durch ausgiebiges Beschäftigen mit einem Instrument, einem Lied,
   beim Malen usw.

♫ Kognitives Denken:

• beim Besprechen verschiedener Themen, beim Vergleichen von
   Rhythmusinstrumenten

♫ Freude an der Musik:

• Eines der Hauptziele der Musikalischen Früherziehung,
   da Kinder nur dann gut lernen, wenn ihnen etwas Spaß macht.

♫ Selbstbewusstsein:

• durch eigenständiges Tun mit vielen Erfolgserlebnissen

 

 

Dies alles kann besonders gut gefördert werden in den ersten 6 Lebensjahren eines Kindes. Denn dies sind die sogenannten „sensiblen Phasen“.

 

Hier finden im Gehirn eines Kindes die meisten Verknüpfungen statt, vorausgesetzt, das Kind erhält die wichtigen Anregungen dazu. In keiner Zeit danach lernt das Kind so einfach und schnell.

 

Deshalb ist es wichtig, den Kindern in dieser Zeit viele Erfahrungen für möglichst viele Sinne zu bieten – und dies alles spielerisch! Denn das Spiel ist die dem Kind entsprechende Art zu lernen.

 

Unser Ziel: fröhliche, selbstbewusste Kinder, die durch die Musikalische Früherziehung in möglichst vielen Bereichen ihrer Entwicklung gefördert werden!

 

Im Unterricht der Musikalischen Früherziehung steht der Spaß am Singen und Tanzen im Vordergrund.

Körperwahrnehmung und Rhythmusgefühl werden spielerisch in Bewegungs-liedern, Tänzen, Liedbegleitungen und Sprechversen gefördert, das Gehör wird durch verschiedene Klangerfahrungen sensibilisiert. Die Kinder entdecken die wunderbare Welt der Musik mit ersten kleinen Rhythmusinstrumenten wie Handtrommeln, Rasseln, Klanghölzern u. v. m.

 

Im weiteren Verlauf des Unterrichts steht weiterhin die Sensibilisierung des Gehörs, die Förderung des Rhythmusgefühls und das Experimentieren mit kleinen Rhythmusinstrumenten im Vordergrund.

 

Da die Kinder nun allmählich immer mehr Fähigkeiten im sozialen Bereich erworben haben, nimmt in diesem Unterricht die Kommunikation einen größeren Stellenwert ein.

 

So werden viele Themen im Gespräch erarbeitet und dann musikalisch vertieft. Jetzt sind auch Verklanglichungen von Geschichten und Bilderbüchern, einfache Tänze, Hörbeispiele und gezieltes, rhythmisches Begleiten von Liedern möglich. Dazu stehen den Kindern viele Rhythmusinstrumente zur Verfügung. Weiterhin lernen sie verschiedene Instrumente wie Klavier, Gitarre usw. kennen.

 

Wichtigstes Ziel in diesem Kurs ist aber vor allem, in den Kindern die Freude an der Musik zu wecken und ihre natürliche musikalische Begabung zu fördern.



 

Neue Kurse ab September

 

Dauer der Unterrichtszeit: 45 min (nicht in den Ferien)

Größe der Gruppen: mind. 6 und max. 8 Kinder

Mindestalter: 4 Jahre

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Neuhütten e.V.